Lisa Allgemein, Berufserfahrene

P&C Insights: In jungen Jahren viel Verantwortung übernehmen

Motivation ist alles

Hallo ihr Lieben,

ich bin es wieder, eure Lisa. Mittlerweile bin ich seit 6 Jahren bei Peek & Cloppenburg. Unglaublich, wie schnell die Zeit vergangen ist und wie viel sich in den letzten Jahren getan hat. In diesem Artikel möchte ich euch einen Einblick in meine Karrierelaufbahn geben. Insbesondere will ich euch davon erzählen, wie ich in sehr jungen Jahren schon viel Verantwortung übertragen bekommen habe. Denn das ist bei P&C bei weitem keine Seltenheit!

Step 1: Die Lehre zur Einzelhandelskauffrau

Angefangen hat alles mit der Lehre zur Einzelhandelskauffrau in unserer Filiale in Pasching bei Linz. Grundsätzlich dauert die Lehre bei P&C drei Jahre, da mir aber etwas von meiner vorherigen Ausbildung angerechnet werden konnte, verkürzte sich meine Lehrzeit auf zwei Jahre. Ich durfte alle Abteilungen des Verkaufshauses durchlaufen und alle Bereiche und Strukturen näher kennenlernen. Im Laufe der Zeit übernimmt man dann natürlich auch schrittweise mehr Aufgaben, besucht Weiterbildungsseminare und wächst laufend an neuen Herausforderungen. Das Tolle am Abteilungswechsel ist, dass man zum einen verschiedene Führungskräfte und –stile kennenlernt und zum anderen auch für sich selbst herausfinden kann, welche Abteilung für einen ideal ist. Als ich damals die Damenbereiche kennengelernt habe, wusste ich sofort: Hier will ich durchstarten!

Step 2: Die erste Führungsposition

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Lehre war für mich klar, dass ich noch MEHR wollte – mehr Aufgaben & mehr Verantwortung! Ich sprach mit meinen Vorgesetzen über meine Pläne und meine Motivation. Da er mit meiner bisherigen Leistung sehr zufrieden war, ermöglichte er mir im nächsten Schritt die Teilnahme am einjährigen Kurs zur Stellvertretenden Abteilungsleiterin (=Substitutin). In diesem Jahr besucht man verschiedene Schulungen und Seminare unserer internen P&C Academy. Von Personal- und Führungsgrundlagen über Warenkunde bis hin zur Verkaufsorganisation lernt man alles, was man als Stellvertretende Abteilungsleiterin wissen muss. Abschließend gibt es noch eine praktische Prüfung. Und schon kann’s losgehen! 😉

Nach Vollendung dieses Kurses begann für mich also ein neuer Lebensabschnitt. Ich zog um nach Wien und wurde Stellvertretende Abteilungsleiterin der Damen-Cocktail- und Damen-Outdoor-Abteilung auf der Mariahilfer Straße – was für eine spannende Zeit!

Vom Lehrling zur Führungskraft – das war ein riesen Schritt! Ich war noch sehr jung und war plötzlich stellvertretend für ein ganzes Team und den Umsatz zuständig! Zum Glück wird man von P&C aber gut unterstützt und vorbereitet. Ich kann mich immer an erfahrene Führungskräfte wenden, die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen. Somit fällt es einem leichter, in die neue Position hineinzuwachsen.

Die größte Herausforderung war sicherlich, sich bei den Kollegen und Mitarbeitern zu beweisen. Denn viele sind älter als man selbst und da muss man natürlich erst mal zeigen, dass man zu Recht in einer Führungsrolle ist. Das erfordert zum einen Fingerspitzengefühl und zum anderen aber auch viel Selbstbewusstsein.

 

Step 3: Ich will noch mehr!

Nach einem Hauswechsel auf die Kärntner Straße, wo ich zusätzlich Erfahrungen mit einem neuen Team sammeln durfte, verspürte ich neuerdings die Motivation, auch den nächsten Schritt zu machen und die Alleinverantwortung für meine Abteilung zu übernehmen. Denn als Abteilungsleiterin ist man für die Personalführung und die Einsatzplanung der Mitarbeiter, die Bewirtschaftung und Gestaltung der Verkaufsfläche sowie für den Umsatz der jeweiligen Abteilung verantwortlich. Da braucht man ein gutes Zeit- und Selbstmanagement. Als Vorbereitung auf diese Rolle und das neue Aufgabenfeld gibt es wieder ein eigenes internes Weiterbildungsprogramm unserer P&C Academy, das ich nach Rücksprache mit meiner Vorgesetzen und HR absolvieren durfte.

Anfang September war es dann soweit: ich durfte als Abteilungsleiterin die Bereiche Damen-Artikel und Damen-Boutique in Dornbirn übernehmen und bin zusätzlich auch noch stellvertretende Store Managerin geworden.

Last Step? Wohl kaum!

In den letzten 6 Jahren habe ich mit Leidenschaft, Motivation und Ehrgeiz sehr viel erreicht. Darauf bin ich stolz. Und gleichzeitig sehr dankbar, dass mir P&C so viel Vertrauen schenkt, mich fördert und mir früh Verantwortung übertragen hat.

Ich bin gespannt, was noch auf mich wartet und werde euch natürlich am Laufenden halten!

Bis bald,

eure Lisa 😊

PS: Falls auch du Interesse daran hast bereits in jungen Jahren viel Verantwortung zu übernehmen, kannst du hier mehr über unsere Einstiegsmöglichkeiten erfahren.

Schreibe uns deinen Kommentar