Allgemein, Berufserfahrene, featured

5 Tipps zur Motivation der Mitarbeiter

So hältst du dein Team bei Laune

Wir verstehen unter Führung, eine Arbeitsatmosphäre zu schaffen, in der Leistungswille und Begeisterung jedes einzelnen geweckt und gefördert werden.“ – Führungsgrundsatz P&C

Hallo zusammen!

Als Führungskraft musst du dafür sorgen, dass deine Mitarbeiter motiviert sind und einen guten Job machen. Aber wie genau gelingt das? Ich habe heute meine Top 5 Tipps für euch zusammengestellt, die ich während meiner Zeit bei P&C schon sammeln konnte! 🙂

  1. Anerkennung und Lob

Nichts motiviert einen Menschen mehr, als die Anerkennung für die geleistete Arbeit! Danken und Loben sind sehr einfache, aber durchaus wirksame Wege zur Motivation. Es ist zum Beispiel schon sehr effektiv, am Ende des Arbeitstages dem Team zu danken und den Tag mit all seinen positiven Seiten Revue passieren zu lassen. Alleine der Satz „Super was ihr heute alles geleistet habt!“ bewirkt, dass die Mitarbeiter zufrieden nach Hause gehen und auch in den nächsten Tag motiviert starten können.

  1. Verantwortung übertragen und Stärken fördern

Ein Mitarbeiter, der das Gefühl hat, für etwas verantwortlich zu sein und eigene Ideen umsetzen zu können, wird sich in seinem Job wohl fühlen und das Team durch immer neue Ideen und Vorschläge bereichern. Wichtig ist es auch, Talente zu erkennen! Denn, wenn jeder die Dinge machen kann, in denen er oder sie richtig gut ist, wird jedem einzelnen die Arbeit Spaß machen und die Motivation kommt wie von selbst.

  1. Spaß an der Arbeit und eine gute Atmosphäre

Gerade wenn es mal stressig wird, ist es wichtig, dass das Team zusammenhält und alle an einem Strang ziehen. Auch an den anstrengendsten Tagen darf dabei eine gewisse Portion Humor nicht fehlen. Gemeinsames Lachen – sei es über einen blöden Witz, ein Hoppala, oder sonst etwas – wirkt manchmal Wunder und lockert die Stimmung!

  1. Gemeinsame Ziele machen stark!

Es motiviert meine Mitarbeiter enorm, wenn wir als Team gemeinsame Ziele verfolgen. Alle arbeiten zusammen und fiebern dem Erreichen des Ziels entgegen. Das ist nicht nur gut für die Motivation, sondern stärkt obendrein noch den Teamgeist. Wenn wir diese Ziele dann erreicht haben, teilen wir gemeinsam ein Erfolgsgefühl, das wieder für die Zukunft stärkt.

  1. Challenges

Ab und zu sind auch Challenges hilfreich, um über einen Zeitraum gewisse Dinge besonders zu forcieren. Zum Beispiel: wer es schafft in einem Monat die meisten neuen Kundenkarten-Inhaber anzuwerben, wird im nächsten Monat bei der Personaleinsatzplanung so eingeteilt, dass er ein verlängertes Wochenende frei hat. Diese einfache Methode kann schnell die Begeisterung jedes einzelnen wecken.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen und motivierten Tag

Eure Mona

PS: Wenn du selbst auch Führungskraft werden willst, findest du hier unsere Einstiegsmöglichkeiten!

Schreibe uns deinen Kommentar