Michael Allgemein, Studierende & Absolventen

Karrierewege bei P&C: Vom Junior Trainee zum Merchandise Controller

Der Blick hinter die Kulissen

Hallo zusammen!

In meinem letzten Artikel habe ich euch über mein Praktikum im Marketing berichtet, das ich in der Unternehmenszentrale in Düsseldorf absolvieren durfte. Inzwischen bin ich wieder gut in Wien angekommen. Nach einer längeren Blog-Pause melde ich mich heute endlich wieder bei euch und habe dafür umso mehr zu berichten!

Spannung pur in den vergangenen sechs Monaten!

Das letzte halbe Jahr habe ich damit verbracht, mein Master-Studium zu beenden. Währenddessen habe ich im Zuge des Junior Traineeprogramms (JTR) im Verkauf gearbeitet und diverse Kurse in der Zentrale besucht, die mich auf eine Einstiegsposition im Unternehmen vorbereiten sollten. Mein Wunsch war es, bei P&C im Einkauf als Merchandise Controller (MC) zu arbeiten. Mit viel Fleiß, großer Motivation in den letzten Jahren und etwas Glück habe ich es tatsächlich geschafft, diese Stelle gleich auf Anhieb zu bekommen. Was für ein Erfolg – mein Ehrgeiz wurde belohnt! 🙂

Was genau erwartet einen angehenden MC? Ich verrate es euch!

Die Aufgaben eines MCs sind sehr unterschiedlich und umfangreich. Zum einen ist man für die Planung des zukünftigen Sortiments inklusive des dafür vorhandenen Budgets verantwortlich. Gemeinsam mit dem Einkäufer sorgt man dafür, einerseits ein Sortiment zu erstellen, das die Marke Peek & Cloppenburg international erkennbar darstellt, und andererseits auf regionale Bedürfnisse eingeht. Gleichzeitig muss ich auch darauf achten, dass in der aktuellen Saison immer ausreichend Ware auf der Verkaufsfläche vorhanden ist. Dazu gehören Nachkäufe von „Renner“-Artikeln (das sind Artikel, die sich besonders gut verkauft haben), das Verhandeln von Retouren und Gutschriften mit Lieferanten und die Versorgung der Filialen mit NOS-Artikeln (Never Out of Stock-Artikel = Stammartikel, die immerzu erhältlich sein müssen). Jeder Tag bringt neue Chancen und Herausforderungen! Ich finde diese Vielfalt toll! 🙂

Auch gerade auf der Suche nach dem Traumjob? Meine Tipps für euch:

Abschließend möchte ich euch noch ein paar Tipps geben, wie ich durch das JTR Programm zu diesem Job gekommen bin.

Nehmt jede Gelegenheit wahr, unterschiedlichste Bereiche eines Unternehmens kennen zu lernen. Dadurch könnt ihr ein gutes Bild von den einzelnen Möglichkeiten und Abteilungen bekommen. Ihr könnt ein Gefühl dafür entwickeln, worin eure Stärken liegen und was euch am meisten Freude bereitet. Das JTR Programm macht das insofern möglich, da man zusätzlich zum Verkauf auch die Chance bekommt, diverse Praktika in der Zentrale zu absolvieren und unterschiedliche Seminare zu besuchen. Außerdem kann man sich dadurch im Unternehmen ein Netzwerk aufzubauen, das einem in der späteren Funktion von großem Nutzen sein wird!

Abschließend habe ich noch einen letzten Ratschlag: Geht gerne aktiv auf Menschen zu und traut euch ruhig anzusprechen, was euch wichtig ist und in welche Richtung ihr euch gerne entwickeln möchtet. Je früher man sich Gedanken über seine Ziele macht, desto eher kann man darauf hinarbeiten. 🙂

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Euer Michael

PS: Findest du das Junior Traineeprogramm bei P&C spannend? Dann lies hier mehr.

Schreibe uns deinen Kommentar