Lisa Allgemein, featured, Studierende & Absolventen

Trendforscher trifft Trendsetter

P&C Trendevent

Hallo ihr Lieben!

Letzte Woche habe ich an der WU Wien beim Event „Trendforscher frifft Trendsetter“ teilgenommen. Vier Redner teilten im TED-Talkformat ihre Sichtweisen zum Thema Trends mit interessierten Studierenden und Absolventen. Es ging um sogenannte Mega-Trends und Gegentrends. Von Individualisierung bis Konnektivität. Von Digitalisierung bis Neo-Ökologie. Heute erzähle ich dir auf welche Trends wir uns in Zukunft freuen dürfen.

Einkaufen für Fortgeschrittene

Andreas Steinle ist Geschäftsführer beim Zukunftsinstitut Workshop GmbH. Er widmete seinen Vortrag spannenden Handelsmodellen und –visionen wie mobile Stores und Einkaufsroboter. Alles Zukunftsmusik denkst du jetzt? In Shanghai kannst du dir per App den ersten mobilen Supermarkt auf Rädern, Moby Mart, direkt vor die Haustüre bestellen. Und in Italien fährt Roboter Gita deine Einkäufe neben dir nach Hause. Die Digitalisierung schafft ein unglaubliches Potenzial für den Markt. Das widerum zwingt auch alle handelnden Unternehmen sich mit diesem Thema auseinanderzusetzen.

Warum Instagram für P&C Einkäufer mittlerweile so wichtig ist

Auch Peek & Cloppenburg setzt sich mit diesen Megatrends auseinander. Vor allem als Einkäufer brauchst du ein gutes Gespür für Trends und Innovationen. „Die Digitalisierung und Schnelligkeit unserer Zeit hat meinen Job stark verändert. Früher hielt ein Trend ein paar Jahre, nun ist dieser oft nach 3 Monaten schon wieder vorbei. Ich muss auf Instagram up to date bleiben und rasch reagieren, immer etwas Einkaufsbudget freihalten“, so Bernd Buchholz, Buyer für die Young-Fashion-Boutique bei P&C.

©Philipp Lipiarski/Good Life Crew

Offline – Online – All-Line

Wie können nun Unternehmen ihre Produkte am Puls der Zeit vermarkten? Damit beschäftigt sich Dr. Dieter Scharitzer im eigenen Marktforschungsinstitut an der WU. In seinem 20 minütigen TED Talk griff er das Thema Konvergenz auf. Er betonte wie wichtig es gerade auch für den Handel ist, Dinge begreifbar, erlebbar und spürbar zu machen. Beim Internetriese Amazon gibt es deshalb jetzt auch Buchläden. „Für mich stellt sich die Frage Off- oder Online nicht, All-Line ist die Zukunft.“

Trends setzen statt still stehen

Als letzter Speaker des Abends begeisterte mich Nuriel Molcho. Er ist Jungunternehmer, Schöpfer des Hut-Labels Nomade Moderne und treibende Kraft im NENI Imperium. Er findet Trends nicht, er schafft sie! Und empfiehlt sich eine gewisse Naivität zu bewahren. „Finde deine Leidenschaft und fokussiere dich darauf. Nicht alle müssen alles können!“

Du siehst, vier unterschiedliche Persönlichkeiten und vier unterschiedliche Arten sich mit dem Thema Trends auseinanderzusetzen. Wie stehst du zu dem Thema Trend – Fluch oder Segen? Ich bin auf deinen Kommentar gespannt.

Alles Liebe

Eure Lisa

PS: Wer auch in der Praxis selbst Trends mitbestimmen möchte, der bewirbt sich am besten gleich hier als Fashion Buyer Trainee.

Schreibe uns deinen Kommentar