Allgemein, Berufserfahrene

Aktuelle Herausforderungen eines General Sales Managers

Führungskompetenzen in Zeiten von Corona

Der erneute Corona-Lockdown hat unseren Arbeitsalltag bei Peek & Cloppenburg mächtig durcheinander gewirbelt und eine Menge Herausforderungen mit sich gebracht. Normalerweise stehen wir für den ständigen und persönlichen Kontakt zu unseren Kollegen, sowie den emotionalen und intensiven Austausch zueinander. Die letzten Wochen haben uns jedoch gezeigt, wie vielseitig Kommunikation sein kann. Plötzlich mussten wir unsere Verkaufshäuser schließen und jedes Teammitglied übernahm Verantwortung für die Gesellschaft und blieb zuhause. Keine „Morgen-Meetings“ in der Kantine, keine Gespräche mit den Mitarbeitern auf der Verkaufsfläche – all das, was den Job als General Sales Manager bei P&C so besonders macht, ist derzeit nicht wie gewohnt möglich.

Zuversicht vermitteln – Dialog macht den Unterschied

Die Corona-Krise und der erste Lockdown führten bereits zu vielen Fragen in meinem Team: Wie geht es weiter? Wann dürfen wir wieder öffnen? Wie schützen wir uns und unsere Kunden? Als Führungskraft ist es äußerst wichtig die Gefühle der Teammitglieder zu erkennen und zu verstehen. Möglich ist das nur durch Kommunikation mit jedem Einzelnen. Dabei hat eine allgemeine E-Mail an alle Mitarbeiter niemals die gleiche Bedeutsamkeit wie ein Anruf oder eine persönliche Nachricht durch den Vorgesetzten. Die Gespräche in diesen herausfordernden Zeiten führen zu einem noch stärkeren Zusammenhalt. Wir lernen uns gegenseitig besser kennen und spüren, wie das  bereits bestehende Vertrauen größer wird. Die Herausforderungen in der Krise schweißen uns als Team emotional zusammen.

Webinar – das Seminar in Zeiten von Corona

Genauso wichtig ist uns auch der regelmäßige Austausch mit den Kollegen aus den anderen Verkaufshäusern. Schon im ersten Lockdown konnten wir uns im Rahmen eines Webinars zum Thema „Führen in Zeiten von Corona“ austauschen. In Kooperation mit unseren Partnern und dem Institut für gesundheitliche Prävention wurde ein ganz neues Seminar in kürzester Zeit entwickelt. Für uns alle ist es eine spannende Erfahrung, per Videokonferenz und nicht mehr wie gewohnt in Seminarräumen vis à vis, teilzunehmen. Wir konnten erkennen, dass wir mit den großen Herausforderungen nicht alleine stehen und viele wichtige und interessante Eindrücke mitnehmen.

Als Führungskraft steht man in der Corona-Krise unter einer Doppelbelastung. Man muss weiter das Geschäft leiten und dabei die Ängste und Sorgen der Mitarbeiter begleiten. Dabei ist es wichtig, zu jeder Zeit authentisch zu sein und das erfordert das eigene Handeln zu reflektieren. Ein positives Mindset ist essentiell – dies führt uns geschlossen und mit großer Stärke durch die aktuelle Zeit.

Corona – Veränderung zu einem gesünderen Lifestyle

Auch persönlich hat mir Corona sehr vieles gelehrt: Die Gesundheit und das Wohlbefinden jedes Einzelnen ist das größte Gut und das sollten wir aus dieser Krise mitnehmen. Seit kurzem bin ich dem „5 Uhr Club“ beigetreten – das bedeutet je 20 Minuten sportliche Aktivität, Meditation und Weiterbildung am frühen Morgen – und das mit einem wunderbaren Ausblick auf den Sonnenaufgang. Einen besseren Start in den Tag kann ich mir nun nicht mehr vorstellen.

Bleibt weiterhin gesund und passt auf euch auf!

Viele Grüße,

Euer Nafie Mellal

P.S.: Möchtest du mehr über das Jobprofil eines General Sales Managers erfahren, dann informier dich hier.

 

Schreibe uns deinen Kommentar