Adrianna Allgemein, Schüler & Maturanten

3 Häuser – 2 Städte – 1 Jahr

Von Warschau bis Danzig

Das Jahr 2018 hielt viele Herausforderungen und Neuerungen für mich bereit. Wie du schon im Titel lesen kannst, hatte ich in nur einem Jahr die tolle Möglichkeit in drei unterschiedlichen P&C Verkaufshäusern zu arbeiten. Was ich dabei alles erlebt habe und wie es mir mit den vielen Veränderungen ging, erzähle ich dir heute.

Aller Anfang ist… angenehm

Meine Ausbildung bei P&C habe ich in unserer Filiale in Warschau Arkadia begonnen.  Von August 2016 bis Februar 2018 war ich auf der Verkaufsfläche tätig. In dieser Zeit hatte ich die Möglichkeit unterschiedliche Abteilungen und Bereiche eines Verkaufshauses kennen zu lernen. Ich habe diese Zeit als sehr angenehm und lehrreich empfunden. Unter anderem durfte ich ein Praktikum in einem Nebenbereich des Verkaufshauses absolvieren, der Hauptkassa. Dieses Praktikum hat mir nicht nur unheimlich viel Spaß gemacht, sondern war auch der Startschuss einer spannenden Reise.

Selbe Stadt, anderes Verkaufshaus

In unserer Filiale in Warschau Reduta Outlet wurde mir nach meinem Praktikum ein Job als stellvertretende Abteilungsleiterin für die Bereiche Verkauf, Kassa und Logistik angeboten. Da die Struktur dieser Filiale ganz anders war als das, was ich zuvor kennen gelernt habe, erwarteten mich in unserem Outlet neue Herausforderungen. Ich musste einerseits die Aufgaben im Verkauf, aber auch die Administration und Logistik koordinieren. Zum Glück hatte ich immer nette und hilfsbereite Kollegen, die ihr Wissen mit mir geteilt haben. Die neun Monate vergingen wie im Flug und im Dezember 2018 ergab sich für mich wieder eine neue Möglichkeit.

 

Los nach Danzig!

Ich wurde nach Danzig, das 300km von Warschau entfernt liegt, zu einem Gespräch eingeladen. Schnell stellte sich heraus, dass ich meinen Wohnort nun wechseln würde und länger in Danzig bleibe J  Als stellvertretende Abteilungsleiterin hatte ich in Danzig andere Aufgaben als zuvor  in Warschau.  Und obwohl ich nicht mehr auf der Verkaufsfläche arbeite, steht der Kunde nach wie vor im Mittelpunkt. Meine Aufgaben drehen sich jetzt um Themen wie Check-Out, Administration und Personalien. Also wieder sehr viel Neues. Ich lerne wie man Mitarbeiter führt und unterstütze meine Abteilungsleiterin bestmöglich. Jeder Tag bringt etwas Neues und genau das macht mir richtig viel Spaß.

2018 war also ein sehr aufregendes Jahr für mich – ich konnte drei unterschiedliche Verkaufshäuser kennenlernen. Jedes Mal waren meine Aufgaben anders und ich lernte viele neue Kollegen kennen. Und bei all diesen Herausforderungen hatte ich immer nur ein Ziel im Kopf – Weiterbildung.

Bis bald,
eure Adrianna

P.S. Wenn du auch auf der Suche nach neuen Herausforderungen bist, dann ist das duale Studium vielleicht genau das richtige für dich. Hier erfährst du mehr.

Schreibe uns deinen Kommentar