Lisa Allgemein, featured

RE&THINK Student Challenge

Das Verkaufshaus der Zukunft neu denken

Der Modehandel befindet sich in einem Umbruch, der größtenteils durch die Digitalisierung vorangetrieben wird. Und wer kennt sich damit besser aus als die Generation, die bereits mit neuen Technologien und Social Media aufgewachsen ist? Daher hat P&C Ende 2018 zur „RE&THINK Retail Challenge for Students“ aufgerufen, bei der Studenten den stationären Einzelhandel neu denken sollen. Vorige Woche präsentierten die sechs besten Teams beim Finale in Amsterdam ihre Ideen. Welche davon die Jury-Herzen höher schlagen ließen und vieles mehr zum wohl spannendsten Wettbewerb des Jahres, erfährst du hier.

Digitale Innovationen für die Kundenreise

Mit kreativen Vorschlägen für den Einsatz neuer Technologien und sozialer Medien sollten Studenten aus Österreich und Deutschland in Teams ein Konzept für die „Customer Journey“ entwickeln. Beinahe 100 Teams hatten sich angemeldet, von denen am Donnerstag, 11. April, jeweils die drei besten Teams aus beiden Ländern zum Finale in Amsterdam antraten. Vor ihrer Abschlusspräsentation erhielten sie noch wertvolle Tipps von „The Pitch Professor“ Daniel Cronin. Er ist Co-Founder und Vorstandsmitglied von AustrianStartups und Experte zum Thema „Pitching“. Dann ging es um die beste Strategie des Tages. Die sechs Teams hatten nacheinander die Gelegenheit, die Jury, bestehend aus Henriette Tesch, Mitglied der Unternehmensleitung, Paul Pörtner, Director Retail Management, Marc Hoeben, Countrymanager und Maik Lissy, Manager IT Innovation & Collaboration, von ihrem Konzept zu überzeugen.

 

Mit neuen Technologien On- und Offline verbinden

Durch die neuen Technologien haben sich die Ansprüche der Kunden an die Services und Angebote der Händler stark verändert. Wer seine Zielgruppen auf den für sie relevanten Kanälen erreichen möchte, muss das Einkaufserlebnis digitalisieren. Diese Überlegung haben die Siegerinnen des Abends, Elena, Franziska Sophie und Sophia, klar in den Vordergrund gestellt. Mit neuen Technologien in den Verkaufshäusern wollen sie On- und Offline stärker verknüpfen. Dafür setzen sie auf Tablets für Kunden und das Verkaufspersonal. Die „Smart Fitting Rooms“ beinhalten einen „Bring-Service“, Empfehlungen für Produktvarianten, Möglichkeiten für das Abspielen von Videos und den Zugriff auf Social Media-Kanäle. Dank des „Endless Aisle“ können unter anderem Bestellungen und Reservierungen unmittelbar ausgelöst werden. RFID Chips mit allen relevanten Informationen zum Produkt ermöglichen eine zeitnahe Analyse der Abverkäufe. Mobile Endgeräte und Wifi werden laut dem Siegerteam zum Dreh- und Angelpunkt des modernen Einkaufs.

 

Tour durch die internationale Modewelt

Die Gewinnerinnen aus München erwartet jetzt eine zwölftägige Reise rund um die Welt mit Zielen zum Schwerpunkt Mode. In New York erhalten sie interessante Einblicke in das Modeunternehmen Hugo Boss, in Hongkong besuchen sie die Sourcing Agentur GMS und in Berlin schauen sie hinter die Kulissen des P&C Weltstadthauses am Tauentzien.

 

Die RE&THINK Challenge war nicht nur für alle teilnehmenden Studenten ein fantastisches Erlebnis, sondern brachte auch für P&C spannende Einblicke in die Ansprüche der jungen Kundschaft an die Digitalisierung der Verkaufshäuser. In einem nächsten Schritt sollen die unterschiedlichen Ideen der Teams auf ihre Umsetzbarkeit geprüft und einzelne Maßnahmen in unseren Verkaufshäusern getestet werden.

Die Highlights rund um das Finale in Amsterdam findest du auch auf unserem RE&THINK Instagram Kanal.

Schreibe uns deinen Kommentar