Vanessa Allgemein, featured, Schüler & Maturanten

Potential Day – Ablauf inkl. Tipps

Ein Tag an meiner Seite

28.01.2019: Heute ist es so weit. Ich bin am Weg in die Zentrale in Wien, denn heute findet der Potential Day statt. Das mache ich aber nicht alleine – du darfst mich begleiten und kannst hier hautnah miterleben, wie mein Tag abläuft! Los geht’s:

Das Gespräch

Der Potential Day startet um 9.00 Uhr mit einer kleinen Begrüßungsrunde. Ehrlich gesagt bin ich schon ein wenig nervös. Wie Susanne hier in ihrem Blogeintrag beschrieben hat, konnte sich jeder duale Student vorab für eine Position bewerben, in die er sich weiterentwickeln möchte – für den Bereich Verkauf als Abteilungsleiter oder für den Einkauf als Merchandise Controller. Jetzt wird es ernst: Wir haben unsere Gespräche mit dem jeweiligen Personalverantwortlichen. Das Gespräch besteht aus drei Teilen. Zuerst stelle ich mich kurz vor. Danach werden mir sehr unterschiedliche Fragen gestellt – über die eigene Persönlichkeit, über das Unternehmen, aber auch so manche klassischen Bewerbungsfragen. Abschließend wird noch eine kritische Situation aus dem Arbeitsalltag der angestrebten Position nachgestellt und genau hingeschaut, wie man sich dabei verhalten würde. Ca. 20 Minuten später ist das Gespräch auch schon wieder vorüber. Mir persönlich kam es vor wie fünf Minuten. Ich hätte mich gerne noch länger unterhalten, denn die Atmosphäre war sehr angenehm.

Die nächsten Schritte

Der wichtigste Teil des Potential Days war für uns Teilnehmer nun vorüber, denn wir haben den Grundstein mit unserem Motivationsvideo sowie dem Gespräch gelegt. Wir können erstmal entspannen und den Tag bei Brötchen und netten Unterhaltungen ausklingen lassen. Die Personalverantwortlichen entscheiden nun, wen sie wie, und vor allem auch wie schnell, weiterentwickeln. Soviel wird uns aber schon verraten: In etwa einer Woche werden wir die ersehnte Rückmeldung und ein persönliches Feedback zum Video als auch zum Gespräch selbst erhalten.

 

Ein paar Tipps zum Schluss

Zum Schluss möchte ich euch noch kurz ein paar Tipps für den Potential Day oder generell zu Bewerbungsgesprächen geben. Am aller wichtigsten ist, dass ihr euch im Klaren seid, was ihr erreichen wollt. Deswegen habe ich mich vor dem Gespräch hingesetzt und meine persönlichen Karriereziele abgesteckt. Passend zu diesem Ziel solltet ihr euch überlegen, welche Kompetenzen ihr für diesen Weg oder die Position mitbringt. Genauso wichtig zu wissen ist es aber auch, in welchen Bereichen ihr noch an euch arbeiten könnt „…because nobody is perfect.“ Bleibt euch selbst treu und verstellt euch nicht. Denn nur so wirkt man authentisch und kann sein Gegenüber von sich überzeugen. Wenn ich das schaffe, dann schafft ihr das auch!

Der Potential Day ist für mich nun zu Ende. Müde, aber glücklich mache ich mich auf den Heimweg. Ich bin gespannt, wie es weitergeht und werde euch natürlich wieder davon berichten.

Liebe Grüße,
Eure Vanessa

PS: Du möchtest mehr zum dualen Studium bei P&C wissen? Dann schau auf hier vorbei.

Schreibe uns deinen Kommentar