Valentina Allgemein, featured, Schüler & Maturanten

Karrierewege bei P&C: Von der dualen Studentin zum Retail Buyer

5 abwechslungsreiche Jahre

Kurzes blondes Haar bis zum Kinn, eine gepunktete Seidenbluse und verkürzte Jeans. Hinzu kam eine große Portion Euphorie, Motivation, Neugier und Freude – mein erster Tag als duale Studentin. Es kommt mir vor als wäre es erst gestern gewesen, dass ich erstmals auf meine Kollegen in unserer Wiener Zentrale traf und wir unsere erste Veranstaltung im Zuge des dualen Studiums bei P&C hatten. Werfe ich heute einen genaueren Blick in meinen Kalender, dann muss ich feststellen, dass seitdem bereits mehr als 5 Jahre vergangen sind. Einen weiteren Blick auf meine E-Mail Signatur – auch hier ist nichts mehr wie damals. Anno dazumal stand dort noch „duale Bachelor Studentin“ – heute „Retail Buyer“. Wie es dazu kam und was ich alles Spannendes erleben durfte, hier in meinem ganz persönlichen Resümee.

Schritt für Schritt in die Verantwortung

Bei uns im Unternehmen wird das Fördern und Fordern von Mitarbeitern ganz großgeschrieben. Bestes Beispiel hierfür: das duale Studium. Neben unseren Univorlesungen hatten wir zahlreiche interne P&C Seminare und Praktika, die uns auf unsere künftigen Führungspositionen vorbereitet haben. Das Zusammenspiel von Theorie und Praxis erleichterte nicht nur den Transfer des Erlernten. Es bot uns auch ein gutes Maß an Herausforderungen, an denen wir stets wuchsen. Die ersten zwei Ausbildungsjahre waren, in Hinblick auf Theorie Einheiten, die intensivsten. Zeitgleich wurden wir von unseren Abteilungsleitern im Verkauf auf die Position des Substituten (=Stellvertretender Abteilungsleiter) vorbereitet. Erstmals lag es in unserer Verantwortung, Flächenumbauten vor der Geschäftsleitung zu argumentieren, Kundenreklamationen zu lösen, ein Ansprechpartner für Mitarbeiter zu sein, aber auch, das allerwichtigste, selbständig Entscheidungen zu treffen und dafür die Verantwortung zu tragen.

 

Ein Abenteuer nach dem anderen

Im dritten Ausbildungsjahr wurde es ernst. Zum einen stand unsere Bachelorthesis an, zum anderen die Übernahme einer eigenen Abteilung als Abteilungsleiter. Nachdem wir bereits in den vorangegangen Jahren bestens auf diese Position vorbereiten wurden, konnten wir es kaum erwarten endlich vollkommen selbständig eine Abteilung zu führen. Ein Team zu leiten und zu motivieren sowie Auszubildende, wie man es selbst einmal war, zu fördern war eine besonders tolle Erfahrung. Ich hatte großes Glück mit meinen Mitarbeitern und bin sehr dankbar für die Zeit, die wir gemeinsam arbeiten durften. Im Frühjahr 2017 war es dann soweit, wir schlossen unser Studium ab und ein neuer Abschnitt eröffnete sich uns. Für mich war diese Zeit besonders spannend, da sich gleich eine neue Herausforderung anbahnte – ein Praktikum in der Produktion und Beschaffung unserer Eigenmarken in Hongkong. Falls du daran interessiert bist, sieh dir hier meinen Blogbeitrag an.

 

Endlich am Ziel

Immer mein Ziel Retail Buyer zu werden vor Augen machte ich mich Ende August dann auf nach Fernost. Im Zuge meines Praktikums konnte ich mein erlangtes Wissen, das ich mir die Jahre zuvor im Verkauf und in meinem Studium angeeignet habe, anwenden. Und wie es so ist, verging auch dort die Zeit wie im Fluge. Gefühlt dreimal schlafen und ich war wieder zurück in Österreich. Hier erwartete mich nicht nur meine Familie, nein, auch ein neuer Job. Von nun an war ich Retail Buyer zur Einarbeit und somit meinem Ziel einen großen Schritt näher. Ich durfte eine Einkäuferin zu all ihren Terminen mit Lieferanten begleiten und direkt „on the job“ Erfahrungen sammeln. Parallel absolvierte ich intern den Einkäuferkurs, der mir theoretisch unsere Planungssysteme & Bewirtschaftungstools vermittelte. Nach 8 Monaten Einarbeit, zahlreichen neuen Eindrücken, Erkenntnissen und viel neuem Wissen war es nun für mich soweit – ich habe den Einkauf für die Abteilung Damen Outdoor in unserem Wiener Weltstadthaus Kärntnerstraße übernommen. Derzeit stecke ich mitten in der Orderphase für die kommende Herbst/Winter Saison und kann es kaum erwarten bis mein Sortiment erstmalig auf unsere Fläche kommt!

Wie ihr sehen könnt – so schnell vergehen 5 Jahre. Ich bin gespannt was die nächsten 5 bringen!

Alles Liebe,
eure Valentina

PS: Wenn du deine Karriere ebenfalls als dualer Student beginnen willst oder du dir gerade denkst: „Retail Buyer – genau das möchte ich auch machen!“, dann schau einfach auf unserer Karriereseite vorbei.

Schreibe uns deinen Kommentar