Michael Allgemein, Berufserfahrene, featured

Vom Trendspotting auf die Fläche

Neue Marken bei P&C

Hallo zusammen!

Es gibt Neuigkeiten von mir: Denn nachdem ich im Herren Artikel Bereich eingearbeitet wurde, habe ich jetzt meinen eigenen Bereich übernommen und bin als Merchandise Controller für den Einkauf von Herren Accessoires und Wäsche für Österreich und Osteuropa zuständig. Zu meinem Job gehört es auch, strategische Entscheidungen in Bezug auf die Markenstruktur von Peek & Cloppenburg zu bewerten und zu optimieren. Deshalb möchte ich dir heute zeigen, welche Schritte es benötigt um eine neue Marke in unseren Geschäften zeigen zu können.

Wo finde ich eine neue Marke?

Zunächst einmal ist das Internet und damit auch soziale Medien, allen voran Instagram, ein wichtiges Tool um sich über neue Modetrends und -marken zu informieren. Unsere Einkäufer besuchen allerdings auch regelmäßig Messen, wie z. B. die Pitti Uomo in Florenz. Viele Lieferanten kommen auch von sich aus auf uns zu und schicken uns Infos zu Ihren Kollektionen oder Musterteile.

 

Wie entscheide ich, ob sich ein Test lohnt?

Die Marke muss grundsätzlich zu unserem Unternehmen und zu unserer Zielgruppe passen. Außerdem sollte sie eine Lücke in unserem Sortiment schließen. Weiters muss die Kollektion groß genug sein um in unseren Filialen aussagekräftig präsentiert werden zu können. Für unseren Kunden spielt natürlich auch der Preis eine entscheidende Rolle. Daher ist es wichtig, dass das Preis-/Leistungsverhältnis passt. Letztendlich muss jede neue Marke von der Unternehmensleitung genehmigt werden, damit sichergestellt ist, dass alle Filialen der Unternehmensgruppe eine einheitliche Markenaussage haben.

Wie testen wir eine Marke?

Nun steht einem Test nichts mehr im Wege. Meistens wählen wir 5-10 Standorte – möglichst in verschiedenen Ländern – aus, an denen wir eine neue Marke testen. Dort hat die neue Marke dann Zeit sich zu beweisen. Wichtig ist, dass der Test nicht zu klein ausfällt und die neue Kollektion auf der Fläche überzeugend aussieht damit diese eine Chance hat gegen die bekannten „großen“ Marken. Am Ende zählen aber immer die Zahlen. Nach der abgeschlossenen Test-Saison bewerte ich anhand verschiedener Kennzahlen, ob sich ein Ausbau der Marke auf alle Filialen lohnt.

Ich hoffe ich konnte euch einen guten Überblick geben, wie wir bei Peek & Cloppenburg darüber entscheiden eine neue Marke in unser Sortiment aufzunehmen.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Euer Michael

P.S. Wenn ihr das spannend findet und auch mitentscheiden wollt, welche Marken es in unseren Filialen zu kaufen gibt, dann informiert euch hier über einen Direkteinstieg als Merchandise Controller.

Schreibe uns deinen Kommentar