Felix Berufserfahrene, featured

Quereinstieg bei P&C

Vom Bankwesen in die Modebranche

Hallo Leute!

Ich bin‘s wieder! Das letzte Mal durfte ich euch meine 5 Top Umzugstipps geben. Heute geht es um etwas ganz anderes, nämlich um meinen Einstieg bei P&C. Dieser war alles andere als gewöhnlich! Warum erzähle ich euch hier.

Es war einmal…

Wie ihr wisst bin ich seit 2013 bei Peek & Cloppenburg tätig. Anders als viele Abteilungsleiter in Österreich habe ich meine Karriere jedoch nicht hier begonnen. Ich habe mich nach der Schule für eine Lehre im Bankenwesen entschieden und war für den Verkauf von Finanzprodukten und die Betreuung von Bankkunden zuständig. 2013 stolperte ich über eine Stellenanzeige von P&C und packte die Chance: ich kehrte den Finanzen den Rücken zu, machte meine Leidenschaft zum Beruf und startete als Quereinsteiger in die Modebranche!

Schaffe ich das?

Vor meinem ersten Arbeitstag war ich sehr nervös. Meinen bisherigen Arbeitsalltag habe ich mit der Beratung von Finanzprodukten verbracht. Plötzlich sollte ich diese mit Kleidung tauschen und Anzüge, T-Shirts und Jacken verkaufen – ein ganz anderes Business…  Ich machte mir viele Gedanken darüber, dass ich aufgrund meines fehlenden Fachwissens der neuen Aufgabe nicht gewachsen wäre. Dies stellte sich nach kurzer Zeit zum Glück als absoluter Irrglaube heraus!

Hürden meistern

P&C bereitete mich unheimlich gut auf meine neue Position vor. Ich durfte erste Erfahrungen im Verkaufshaus sammeln und parallel dazu zahlreiche Seminare und Workshops in der Zentrale besuchen. Meine Kollegen in den Kursen haben ihre Ausbildung zu 95% im Modeeinzelhandel gemacht und konnten mir wertvolle Tipps und Tricks verraten. Durch den intensiven Austausch untereinander und die professionellen Schulungen, konnte ich sehr schnell fehlendes Branchenwissen aufholen. Mit der Freude am Verkaufen und der Motivation jeden Tag Gelerntes in der Praxis umzusetzen, stand meinem Werdegang nichts mehr im Weg.

So habe ich mich als ehemals Branchenfremder in unserem Unternehmen stetig weiterentwickelt, verantworte heute eine eigene Abteilung mit einem tollen Team und konnte sogar einige Learnings aus meinem vorherigen Beruf erfolgreich einbringen.

Wie ihr seht, steht einem Quereinstieg bei P&C nichts im Wege – mit Ehrgeiz, Freude an Mode und einer großen Portion Offenheit klappt es bestimmt. Und wenn ich das kann, dann könnt ihr das auch!

Bis bald,

Felix

PS: Hier könnt ihr mehr über die Einstiegsmöglichkeiten für Berufserfahrene erfahren.

Kommentare (2)

…Sehr überzeugend und inspirierend. Danke Felix. So ein Wechsel ist mutig. Ich „dachte“, die Mode wäre was für oberflächlichen Personen. Ich habe doch Studiert. Jetzt gebe ich zu, dass es nur eine selbstgebaute Mauer war und stehe zu dem, was mir einfach Freuede macht – einen Stil zu finden und dabei die Modetrends zu beobachten, was das mit uns macht – das Wohlgefühl im richtigen Gewand zu stecken=)
Ich würde mein Glück auch bei P&C probieren, nun mache gerade eine Fernausbildung in Stilistik in Russland. Ein großer Schritt zum Modeberuf=).
Lieben Grüß aus Vorlaberg!

Hallo Oksana,
vielen lieben Dank für dein positives Feedback zum Blogbeitrag von Felix.
Wir freuen uns sehr zu lesen, dass dich der Karriereweg von Felix bei P&C inspiriert hat.
Wir bei P&C bieten ganz unterschiedliche Einstiegsprogramme an – am besten du informierst dich mal auf unserer Karrierewebsite: http://www.peek-cloppenburg.at/karriere
Viel Erfolg weiterhin für deine Fernausbildung und liebe Grüße aus Wien!
Dein P&C Karriereteam

Schreibe uns deinen Kommentar