Michael Allgemein, featured, Studierende & Absolventen

Mein Praktikum im Marketing

Von der Idee bis zur Umsetzung

Hallo zusammen!

Nachdem ich nun bei P&C schon den Einkauf und Verkauf kennenlernen durfte, bekam ich die Möglichkeit, im Zuge meines Masterstudiums ein Praktikum in der Unternehmenszentrale in Deutschland zu machen.

Der Fachbereich Marketing steuert zentral aus Düsseldorf alle Marketing-Maßnahmen für die gesamte Unternehmensgruppe. Dazu gehören die Beobachtung des Marktes, die Umsetzung diverser Marketing-Maßnahmen und auch deren Auswertung. Mein sechsmonatiges Praktikum habe ich im Ressort Brand Marketing P&C gemacht.

Das Brand Marketing P&C

Das Brand Marketing ist die Schnittstelle zwischen den einzelnen Bereichen im Marketing, sowie den Unternehmensbereichen Verkauf und Einkauf. Hier werden alle Marketing-Maßnahmen geplant, ausgeführt und ausgewertet.

Unterscheiden kann man vor allem zwischen Image-Kampagnen und Sale-Kampagnen. Die Image-Kampagnen dienen dazu, das Unternehmen langfristig im Markt zu positionieren, wie z.B. das „Key Looks Top Marken“-Mailing, das wir jeweils zum Saisonstart an unsere Kunden verschicken. Die Sale-Kampagnen werden meist kurzfristig umgesetzt und dienen dazu, Kaufanreize für die Kunden zu setzen und auf aktuelle Anforderungen des Marktes zu reagieren.

Während meines Praktikums hatte ich die Möglichkeit, Kampagnen aus allen Bereichen zu betreuen. Um euch die Aufgaben des Brand Marketings näher zu bringen. möchte ich euch gerne ein Projekt vorstellen.

Von der Idee bis zum Kunden

Das größte Projekt, an dem ich beteiligt war, hat sich über den gesamten Praktikumszeitraum erstreckt: Das Mailing zur Eröffnung der Frühjahr/Sommer Saison 2017. Schon im September wurde die Ware dafür von aktuellen Trends abgeleitet und auf das Sortiment von P&C abgestimmt. Hier haben wir eng mit dem Einkauf zusammengearbeitet, der uns die Ware für das Shooting zur Verfügung gestellt hat. Die Marken und Artikel jeder einzelnen Seite des Mailings wurden akribisch geplant. Im Anschluss wurden die Models gebucht und die Ware entsprechend in Szene gesetzt. Im Januar haben uns dann die ersten Entwürfe erreicht. Wir mussten wieder eng mit dem Einkauf zusammen arbeiten und uns auf 72 Seiten zu Preisen und Artikelnummern abstimmen. Unsere Aufgabe war es, alle Kanäle (z.B. Online, Point-Of-Sales, …) aufeinander abzustimmen und dabei immer im Austausch mit Verkauf, Einkauf und unseren externen Dienstleistern (wie Grafikern, Stylisten, der Druckerei) zu sein.

Ich kann auf eine sehr abwechslungsreiche und spannende Zeit zurückblicken und diese Erfahrung nur jedem empfehlen.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal!

Euer Michael

PS: Nähere Informationen zu deinen Einstiegsmöglichkeiten während bzw. nach deinem Studium findest du hier.

Schreibe uns deinen Kommentar