Moritz Allgemein, featured, Schüler & Maturanten

Praktika während dem Dualen Studium

1 Ausbildung - viele Einblicke in die Praxis

Hallo Leute,

Seit gut fünf Wochen bin ich nun hier in der Zentrale von Peek & Cloppenburg und absolviere eines meiner vielen Praktika, die ich während meiner Ausbildung als Dualer Bachelorstudent machen kann. Und zwar mache ich gerade mein Praktikum im Zentraleinkauf.

Während unsrer Ausbildung können wir einerseits unser Können auf der Verkaufsfläche unter Beweis stellen, andererseits dürfen wir auch in einige andere Bereiche des Unternehmens hineinschnuppern. Und genau über diese Bereiche/Praktika möchte ich euch heute einen Überblick verschaffen.

Im ersten Jahr unserer Ausbildung beginnen wir nach einigen Wochen der Eingewöhnungsphase auf der Verkaufsfläche mit den hausinternen Praktika. Die bestehen aus Praktika in den Bereichen Dekoration, WHT (Waren-Handling-Team, was so viel wie Interne Logistik bedeutet) und Hauptkasse/Administration.

Diese sind gleich zu Beginn unsrer Ausbildung angesetzt, damit wir uns in allen Bereichen, mit denen wir im täglichen Geschäft zu tun haben, auskennen. So verstehen wir wie alle Prozesse zusammenhängen und was sich hinter der Kulisse des Verkaufshauses abspielt.

Die Dauer dieser Praktika sind jeweils mit einer Woche angesetzt, damit man auch einen guten Einblick bekommt.

Beim Deko Praktikum lernst du all das, was auch andere Dekomitarbeiter können müssen, von Figuren an- und auszuziehen bis hin zum Lesen bzw. Umsetzen von diversen Visual Merchandising Plänen die direkt aus der Unternehmenszentrale in Düsseldorf kommen.

Im WHT besteht das Praktikum aus zwei verschiedenen Teilen: einerseits sind wir im Büro in dem wir Etiketten verändern, Ware für den Versand vorbereiten oder diverse Änderungen/Neuerungen ins System eingeben und dann sind wir auch Teil des Teams, das sich um andere anfallende Aufgaben kümmert, wie z.B. die Ware aus dem LKW zu den verschiedenen Abteilungen zu bringen, die Kassen mit genügend Sackerl auszustatten oder den Verkäufern beim Schlichten der Ware zu helfen.

Zu guter Letzt gibt es das Hauptkassa Praktikum: Hier bestreiten wir einen Tag mit einem Mitarbeiter des Kassateams und sind dabei wenn das Bargeld des Tagesumsatzes gezählt und versendet wird oder nehmen Anrufe von Kunden an und helfen Ihnen weiter.

Am Ende des ersten Jahres haben wir dann unser Geschäftsleiterpraktikum, welches zwei Wochen dauert und wir in einem Verkaufshaus unserer Wahl machen dürfen. Hier lernt man neben den täglichen Tätigkeiten eines Geschäftsführers viel über dessen Führungsstil. Dies hilft natürlich sehr, wenn man dann früher oder später selbst in eine Führungsposition kommt. Des Weiteren bekommt man so auch ein Gefühl dafür, in welche Richtung es in Zukunft gehen soll. Entweder in Richtung Verkauf (man kann das Ziel des Geschäftsführers als finales Ziel anstreben) oder Einkauf (wo man sich zum Buyer/Einkäufer hocharbeiten kann).

Zum Einkauf komme ich nun am Ende, da dies auch unser letztes Praktikum ist. Es wird am Ende des zweiten oder Anfang des dritten Ausbildungsjahres absolviert. Bei diesem Praktikum, in welchem ich mich zurzeit befinde, bekommt man wirklich gute Einblicke darüber, wie die ganze Ware auf unsere Verkaufsfläche kommt. Man lernt Lieferanten kennen, sieht sich die neue Ware in den Showrooms an, oder bereitet einen Warenaustausch zwischen zwei Verkaufshäusern vor. Genauso abwechslungsreich wie das Leben im Verkauf ist, ist auch jenes im Einkauf. Täglich steht man in Kontakt mit verschiedenen Lieferanten, oder Verkaufshäusern und muss neben dem täglichen Geschäft spontan Lösungen für anfallende Probleme finden.

Alles in allem sind die Praktika nicht nur hilfreich damit wir das Unternehmen besser kennenlernen; sie ermöglichen uns auch viele neue Erfahrungen zu sammeln und interessante Menschen innerhalb unseres Unternehmens kennen zu lernen und uns so zu vernetzen.

So viel erstmal zum Thema Praktika beim Dualen Bachelorstudium von mir. 😉
Ich wünsche euch einen schönen Start in den Sommer!

euer Moritz

Schreibe uns deinen Kommentar