Stefan Allgemein, featured, Schüler & Maturanten

Unter 4 Augen: Der Infotag

5 TOP TIPPS von Stefan

Hallo,

Als Schüler oder Maturant, der sich für die Lehre oder das Duale Bachelorstudium bei P&C interessiert, wirst du im Zuge des Bewerbungsprozess auch einen Infotag absolvieren. Ich möchte dir heute genauer erklären wie dieser Tag eigentlich abläuft und warum es ihn gibt.

Nachdem man in der Zentrale den Einstufungstest und das erste Gespräch positiv hinter sich gebracht hat, wird man in eines der verschiedenen Geschäftshäuser von P&C eingeladen, um mal hautnah mitzuerleben, wie der Arbeitsalltag in diesem Unternehmen so aussieht. Es ist quasi ein „über die Schulter schauen“ bei dem man ein gutes Bild von den Kollegen, der Verkaufsatmosphäre, den verschiedenen Jobs im Verkaufshaus und den Arbeitsprozessen bekommt. Du kannst dabei deine Erwartungen gut mit der Realität vergleichen. Das hilft dann auch bei deiner finalen Entscheidung ob nicht nur du die/der Richtige für P&C bist, sondern auch ob P&C das Richtige für dich ist.

Mein Infotag fand damals auf der Mariahilfer Straße statt. Zu Beginn wurde ich von der Verkaufsleitung begrüßt, hatte ein kurzes Einführungsgespräch und wurde dann von einem Abteilungsleiter abgeholt. Ich durfte an diesem Tag zu den Herren Artikeln im Erdgeschoss. Mir wurde eine kurze Übersicht über die Marken gegeben und dann konnte ich die Verkaufsatmosphäre hautnah erleben.

An meinem Infotag wurde ich von einem Kunden gefragt, ob ich für ihn ein Hemd öffnen könnte. Ich war total verunsichert und wusste nicht, ob ich sowas machen darf, weil es ja eigentlich nur ein Infotag ist. Ich habe dann einfach bei einem anderen Verkäufer nachgefragt und dieser hat dann den Kunden übernommen. Du darfst also keine Angst haben am Anfang nachzufragen, wenn du unsicher bist; so zeigst du, dass du alles richtig machen willst.

Gegen 12 ging es in die Mittagspause. Nach der Pause durfte ich dann in die Damen-Jacken Abteilung, dort habe ich mich nicht wirklich wohl gefühlt, weil es für mich mit 17 Jahren recht seltsam war, in einer Damenabteilung zu sein, ohne irgendwelche Kenntnisse oder Fachwissen darüber zu besitzen.

Gegen 14 Uhr wird man erneut zum Verkaufsleiter, mit dem man schon am Morgen ein Gespräch hatte, gebeten. Dort erzählt man dann wie man den Tag so fand, kann Fragen stellen und erfährt vom Feedback der Abteilungsleiter mit denen man die letzten Stunden verbracht hat.

Das war’s dann auch schon. Einige Tage später wird man kontaktiert, um zu erfahren ob man nun seine Ausbildung bei P&C beginnen darf und dann gehts los!

Hier für euch zusammenfassend: 3 Tipps für einen gelungenen Infotag bei P&C

  • Nicht zu schüchtern sein, frag nach wenn du dir bei etwas nicht sicher bist. Das zeigt dein Interesse und bringt Pluspunkte!
  • Bleib locker – es geht um keinen Test!
  • Versuch dich nicht zu verstellen – P&C will DICH so wie du bist kennen lernen.
  • Versuche so viel wie möglich über den Arbeitsalltag, den Job und die Kollegen herauszufinden – du könnest schon bald hier arbeiten.
  • Am Ende des Infotages – SEI EHRLICH zu dir selbst! Ist P&C das Richtige für dich? Je nachdem entscheide dich, ob du den Bewerbungsprozess weiterführen willst.

Wenn du noch mehr Tipps für deinen Bewerbungsprozess brauchst, dann schau doch mal hier vorbei.

Also – viel Spaß an deinem Infotag und vielleicht sehen wir uns ja bald mal!

Liebe Grüße,

Stefan

Schreibe uns deinen Kommentar